• Exklusive Kollektionen    /
  • Schnelle Lieferung    /
  • Sichere Zahlung    /
Logo Slogan
Fashion & Jewelry Travel

Mode-Shooting in Havanna: Ein Reisebericht

2. Januar 2017

Seid Ihr auch Fans von Modestrecken in Magazinen? Ich finde sie unheimlich inspirierend! Das habe ich von meiner Mutter geerbt, die schon immer in Modezeitschriften blätterte, um sich als Schneiderin über die neuesten Trends zu informieren. Wie Ihr wisst, ist unser Schmuck mittlerweile bei Supermodels und Zeitschriften beliebt und ich bin immer noch jedes Mal aus dem Häuschen, wenn ich Bilder von Models wie Lena GerckeBar Refaeli, Ana Beatriz Barros oder Julie Ordon mit unserem Schmuck in Zeitschriften sehe. Nun konnte ich live bei einem Mode-Shooting mit unserem Schmuck dabei sein und habe bei der Gelegenheit eines meiner Traumziele bereist: Havanna! Kuba!

Die perfekte Kulisse

Paläste, Festungen, Kirchen, Salsa und vieles mehr – es gibt wahnsinnig viel in Kubas Hauptstadt Havanna zu entdecken. Die Stadt hat mich schon immer mit ihren schönen Ecken und bunten Häusern inspiriert. Spätestens nachdem Chanel seine Cruise Collection 2017 „Coco Cuba“ auf dem „El Paseo del Prado“ mitten in der Altstadt von Havanna (Habana vieja) zeigte, ist Havanna einfach „in“! Die perfekte Kulisse für ein Modeshooting also! Nach Absprache mit der Stylistin Grace Meier, mit der wir schon des Öfteren zusammengearbeitet haben, war die Entscheidung klar: Ab nach Kuba! 

Ihr glaubt gar nicht, wieviel Vorbereitung hinter so einem Shooting steckt! Viel Zeit hatten wir nicht. Also mussten wir schnell überlegen, welche Moods wir einfangen wollten. Einen Teil der Bilder wollten wir am Strand schießen und die restlichen in einer coolen Bar. Wir haben die Outfits und den Schmuck, den wir auf den einzelnen Bildern zeigen wollten, gemeinsam vorbereitet. Diese wurden dann abfotografiert, damit wir vor Ort nichts vergessen.

leaf_kuba_shooting_havanna

Wie in einer Zeitmaschine

Und dann war es soweit. Ich habe für einige Tage im November meine Stiefel gegen Sandalen und den Mantel gegen mein Lieblingssommerkleid getauscht. Als wir dann ankamen, waren die Eindrücke so vielfältig, dass ich sie nur schwer mit ein Paar Worten beschreiben kann. Havanna ist überwältigend und hat mich sofort gefesselt. Bunt, laut, von überall kommt Musik, man fühlt wie auf einer Zeitreise! Ich konnte meine Kamera keinen Augenblick aus der Hand legen. Es gibt so viele schöne Gebäude, Tore, Treppenaufgänge, Innenhöfe. Ich habe ständig und überall etwas Neues entdeckt. Gleichzeitig war ich aber auch traurig zu sehen, dass viele dieser schönen Bauwerke vor sich hin verfallen.

Ein Mojito und alles wird gut

Und dann ging es am nächsten Tag los! Es gibt Stress im Berufsalltag und im Gegensatz dazu fantastische Shootings in Havanna! Klar läuft nicht immer alles nach Plan. Wenn am Ende der Spaß dominiert, hat man aber alles richtig gemacht! Beim Shooting mussten wir etwas umdisponieren und spontan sein. Da das Model wegen seines Visums einen Tag später ankam, fiel der Shootingtag aufs Wochenende und am Strand war entsprechend viel los. Zum Glück mangelt es in Havanna nicht an schönen Stränden.

leaf_kuba_shooting_strand

Da wir mit unserem alten Lada auf den holprigen Straßen nur im Schneckentempo vorwärts kamen, mussten wir den zweiten Teil des Shootings auf den nächsten Tag verlegen. Ende gut, alles gut… ein Mojito und das Shooting fühlte sich einfach nicht nach Arbeit an.

leaf_kuba_shooting_bar

Die Location entdeckte unsere Fotografin Cintia in der vorherigen Woche und zeigte sie mir am Abend vor dem Shooting. Ich habe mich sofort in den Ort verliebt. Hier ließen wir dann unseren 18 Karat Schmuck fotografieren – als Kontrast zu den bröckelnden Wänden wollte ich hochwertige Couture zeigen. Grace und ich entschieden uns für Kollektionsteile von Burberry, Emilio Pucci, Roberto Cavalli, passend zu unserer neuen Leaf Fine Jewelry Kollektion

Ich bin ganz stolz, Euch die Fotos zu unserem Shooting zeigen zu können! Wie findet Ihr das Ergebnis? Ich bin gespannt auf Euer Feedback!

Fotografin: Cintia Barroso Alexander

Styling: Grace Maier

Make up: Nina Tatavitto

Eure Basera

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Antworten