• Exklusive Kollektionen    /
  • Schnelle Lieferung    /
  • Sichere Zahlung    /
Logo Slogan
Allgemein Fashion & Jewelry

Schmuck richtig kombinieren!

20. Mai 2019

MIX YOUR OWN FAVORITE STYLES AND CREATE YOUR OWN PERSONAL LOOK!

Was könnte mehr Spaß machen, als seiner Kreativität freien Lauf zu lassen und sich seinen ganz persönlichen Look zu kreieren? Nichts, deswegen einfach mal frischen Wind in den Look bringen und den eigenen Schmuck neu kombinieren. Am meisten Spaß macht es natürlich, wenn man viel Schmuck hat und verschiedene Styles ausprobieren kann. Schmuck zu kombinieren liegt derzeit voll im Trend, perfekt für alle, die nicht jeden Tag aufs neue überlegen möchten, welche einzelne Halskette, oder welchen einzelnen Ring sie tragen möchten. Dieser Modetrend in Sachen Schmuck wird als Layering und Stacking bezeichnet.

 

HALSKETTEN FÜR DEN LAYERING LOOK

 

STACKING & LAYERING – WAS BEDEUTET DAS?

Stacking und Layering bedeuten zu Deutsch eigentlich nur „stapeln“ und „schichten“. Diese Wörter meinen im Zusammenhang mit Schmuck das Kombinieren und gleichzeitige Tragen von mehreren Ringen, Armbändern, Halsketten und Ohrringen. Eigentlich dreht sich dabei alles um die Kunst, mehrere Schmuckstücke der gleichen Art gleichzeitig so zu tragen, dass sie nicht nur wunderbar aussehen, sondern auch noch die Individualität und Persönlichkeit der Trägerin hervorheben. Farben, Stile und Materialien können beim Layering der Kette gerne gemischt werden. Durch den Schmuck-Mix kommt ein individueller, mutiger Look zustande, den man mit einem einzigen Schmuckstück nie erreichen würde. Dasselbe funktioniert natürlich auch mit dem Stacking von Ringen und kombinieren von Ohrringen, wie Earcuffs. Im Sommer kommt der Mix von Armreifen, Armketten und Glücksbändchen besonders gut zur Geltung und macht einen frischen, leichten Look. 

Um beim Ketten, Armschmuck und Ringe kombinieren keinen Stil-Fauxpas zu begehen, helfen dir die folgenden Tipps und Tricks!

 

STACKING RINGE ZUM MIXEN

 

UMSO MEHR, UMSO BESSER!

„Mehr ist Mehr“ lautet die Devise, wenn es um das Schmuck kombinieren geht. Coco Chanel behauptete zwar einst genau das Gegenteil. Heute sieht man allerdings auf den Chanel-Modeshows von Karl Lagerfeld einen bunten Mix aus unterschiedlichen Edelmetallen, welche die Haute Couture ideal unterstreichen. Schmuck zu kombinieren liegt also voll im Trend. Auf diese Art kann man Omas echte Halskette mit neuen Design vereinen und dadurch einen vollkommen neuen Look kreieren. Beim Layering der Ketten sollte man jedoch auf die Längen achten. Am besten variiert und kombiniert man kurze Halsketten und lange Halsketten.

Edelstein-Anhänger in verschiedenen Farbtönen sind hier ausdrücklich erwünscht. Armbänder mischt man am besten im auffälligen Candy-Look. Hier darf mit Textur und Farbe gespielt werden, um einen Eyecatcher zu schaffen. Beim Stapeln der Armbänder gilt ebenfalls – je mehr, desto besser! Zu Armbändern zählen übrigens auch Uhrenbänder, Festival Armbänder, Armketten, Glücksbänder und oppulente Bracelets. Das Stacking von Ringen ist auch eine tolle Möglichkeit, seine eigenen Kreativität zur Geltung zu bringen. Beim Stacking werden mehrere Ringe mit gleichen oder unterschiedlichen Materialien, wie Zirkoniasteinchen, Edelsteinen oder Diamanten kombiniert. Auch das Mixen von verschiedenen Legierungen ist ein toller Hingucker. Am besten sieht es aus, wenn ein Finger zwischendurch ringlos bleibt., auf diese Art schaffst Du ein harmonisches Gesamtbild, mit einem Ruhepol für das Auge.

 

ARMSCHMUCK PERFEKT KOMBINIEREN

 

WIE EDELMETALLE AM BESTEN MITEINANDER KOMBINIERT WERDEN

Beim Layering von Halsketten und Stacking von Ringen ist das Mischen unterschiedlicher Metalle und Texturen ein absolutes Muss. Das Mischen von unterschiedlichen Edelmetallen ermöglicht Dir einen einzigartigen Stil in Dein modisches Outfit zu integrieren. Der Schmuck-Mix aus Silber und Gold muss allerdings zum Outfit sowie zum Anlass passen. Beim flippigen Tagesoutfit kann man sich auffällige und trendige Experimente leisten, wie beispielsweise das gemeinsame Tragen von Monogramm Ketten mit klobigen Halsketten. Das Abendkleid erfordert allerdings einen raffinierten Look mit feinen Nuancen. Man sollte sich also zuerst für einen Schmuckstil entscheiden, bevor man mit dem Kombinieren von Edelmetallen beginnt.

Der Vorteil am Edelmetall-Mix ist, dass das Schmuck-Ensemble zu jedem Hauttyp und Accessoire passt. Du hast also freie Wahl beim Kombinieren von Schmuck und Outfit.  Danach einfach die längste Kette zuerst umhängen und weiter schichten, bis die kürzeste Kette ihren Platz gefunden hat.

Simple Tricks für das perfekte Layering der Kette und das Stacking der Ringe

Stacking & Layering ist nicht nur angesagt, sondern ermöglicht Dir auch herzuzeigen, was Du besitzet. So macht das Shoppen im Schmuckladen gleich doppelt so viel Spaß. Beachte einfach die simplen Stilregeln, um deinen ganz persönlichen Schmuckmix stilvoll und gekonnt zu inszenieren.

 

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Antworten